Donnerstag

Inara Scott - Das Internat der Geheimnisse

Das Internat der Geheimnisse

Inara Scott
Teil 1/2
352 Seiten, broschiert
12,99 

Klappentext:
Bloß nicht auffallen! Oft wäre Dancia am liebsten unsichtbar, damit niemand merkt, was mit ihr los ist. Denn immer wenn jemand einen Menschen bedroht, der ihr wichtig ist … passiert es einfach! Autos geraten ins Schleudern, Gebäude brechen zusammen – und meist wird jemand verletzt. Als ihr ein Stipendium an der berühmten Night Academy angeboten wird, gerät Dancias Leben völlig aus der Bahn. Was soll sie an dieser Schule für Genies? Oder ist die Schule gar nicht das, was sie zu sein vorgibt …?

Aussehen:
Das Cover finde ich wirklich sehr gelungen, das pink gefällt mir und auch sonst finde ich es einfach hübsch. :)

Autorin:
Inara Scott war Rechtsanwältin, Naturführerin und Lehrerin, aber ihr Herz hing schon immer am Schreiben. Sie lebt im regendurchtränkten Nordwesten der USA mit ihrem Ehemann, zwei Kindern und einem unglaublich süßen kleinen weißen Hund. "Internat der Geheimnisse, Die neue Chance" ist Inara Scotts erstes Buch.

Meinung:
Obwohl das Buch doch eher für die jüngere Leserschaft geschrieben wurde, so war es doch ein hübsches Buch, dass sich gut in zwei Tagen lesen lies. Die Geschichte war zwar nicht besonders innovativ, aber ich stehe auf Internatsgeschichten :D Da im September der zweite Teil rauskommen wird ist das Ende natürlich nicht eindeutig.
Ich muss sagen, dass ich natürlich wie alle Mädchen der Night Academy auf Cam stehe aber Jack ist ja auch ein Netter :D 
Ich muss einfach sagen, dass ich immer unheimlich viel Spaß daran habe vom Leben im hyper modernen, geheimnisvollen Internat zu lesen und das war auch hier der Fall.
Nach einem für mich sehr gelungenen Beginn hat sich das Buch zwar etwas gezogen, jedoch war ich mit dem Finale dann wieder sehr zufrieden.
Charaktere wurden zwar nicht ausführlichst ausgearbeitet oder beschreiben, aber für solch ein doch etwas kindlicheres und einfacheres Buch war es vollkommen ausreichend.
Insgesamt eine


Note 2-
gerade noch gut 
jedoch eher für jüngere Leser empfehlenswert

Wichtig: Dieses Buch kennen einige auch unter dem alten Titel "Night Academy - Die Begabte"

Zum Schluss noch ein herzliches Dankeschön an Schneiderbuch,
 (was ein Zufall, dass ich Schneiders heiße :D)
die mir freundlicherweise dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen