Samstag

Reihenrezension "Nova & Quinton" - Jessica Sorensen

Hallihallo!

Nur noch 5 Tage Schule und dann ruft mich Harry Potter. Für mich geht es übernächste Woche als Studienfahrt nach Nordengland und ich freue mich wie ein Schnitzel :D Wir werden in Alnwick wohnen, und was ein Wunder: In Alnwick-Castel wurden super viele Potter-Szenen gedreht!

...aber jetzt zum eigentlichen Post! Ich möchte euch heute die "Nova & Quinton" Trilogie von Jessica Sorensen vorstellen.

Teil 1: Nova & Quinton - True Love
Teil 2: Nova & Quinton - Second Chance
Teil 3: Nova & Quinton - No Regrets




Inhalt der ersten Buches: Aufwühlend, sexy, romantisch - die neue Serie von Bestsellerautorin Jessica Sorensen Als Teenager wollte Nova Drummerin werden und ihre große Liebe Landon heiraten. Aber dieser Traum wurde in einem einzigen Moment zerstört. Nova ist überzeugt, dass sie nie wieder jemanden lieben wird. Bis sie den unverschämt attraktiven Quinton Carter kennenlernt. Er fasziniert und verwirrt sie. Und Nova ahnt, dass sie besser die Finger von ihm lassen sollte ..

Meine Meinung:
Direkt zu Beginn: nicht typisch für Sorensen, oder überhaupt Young Adult kommen sehr wenig erotische Szenen vor. Was ich aber toll fand! Denn dieses Reihe konnte mich auch ohne total überzeugen. 
Ich finde es zwar immer etwas übertrieben, dass es irgendwie allen Protagonisten "scheiße" geht, aber hier fand ich die Probleme doch recht interessant. Besonders viel habe ich über die Drogenwelt gelernt! Es ist wirklich beeindruckend, wie genau alles beschrieben wird (man fragt sich, was die Autorin schon alles erlebt hat...)! Diese Bücher sind das beste "Anti-Drogen-Mittel". Aber auch die Kämpfe von Nova und Quinton mit sich selber und ihren Schuldgefühlen gingen mir sehr zu Herzen! Im zweiten Buch war ich dann zwar manchmal schon etwas genervt von dem ständigen hin und her, aber der dritte Teil hat alles wieder Wett gemacht!

So kann ich doch jeder Leseratte für den Sommer diese Bücher empfehlen! Sie sind zwar leichtere Kost, aber doch mit einer guten Botschaft!

Note 1-
gerade noch sehr gut

Kommentare: