Samstag

Zerstöre mich - Tahereh Mafi

Zerstöre mich -Tahereh Mafi

eBook, ca. 100 Seiten

ISBN: 978-3-641-11910-2

Deutschland: 1,99 Euro

Verlag Amazon




Klappentext: 
In "Ich fürchte mich nicht" ist Juliette die Flucht aus den Fängen des Reestablishments gelungen – indem sie dessen Anführer Warner eine Kugel in die Schulter jagte. Sie glaubte ihn tot zurückzulassen, doch Warner ist nur schwer verletzt. Und nimmt den Leser in "Zerstöre mich" mit auf eine faszinierende Reise. Denn Warner scheint hassenswert – grausam, gefühlskalt, berechnend –, und ist doch voller innerer Zweifel, hin- und hergerissen zwischen seiner Erziehung durch seinen grausamen Vater und seiner tiefen Liebe zu Juliette, die er unbedingt wiedersehen muss – auch wenn Sie ihn offensichtlich verabscheut. Und so kämpft der noch geschwächte Warner zum einen darum, die Disziplin auf der Militärbasis aufrecht zu erhalten, während er andererseits mit aller Macht daraufhin arbeitet, Juliette wieder in seine Gewalt zu bringen. Bis sein Vater, Oberbefehlshaber des Reestablishments, in Warners Basis auftaucht. Und als Warner dessen Pläne für Juliette erfährt, wird ihm klar, dass er sich endgültig entscheiden muss …

Aussehen:
Auch hier bin ich wieder begeistert! Ich liebe einfach die Cover der Shatter-me-Reihe!
Dieses eBook passt super zu den anderen, trotzdem sieht man sofort, dass es anders und aus der Sicht eines Jungen sein wird.

Figuren:
Da dieses kurze eBook zwischen dem ersten und dem zweiten Teil spielt, bzw. den Anfang des zweiten Teils aus Warners Sicht zeigt kommen die altbekannten vor. Besonders geht es um Warner und Juliette, aber auch Adam und Kenji kommen vor.
Neu war vor allem der Einblick in die Beziehungen zwischen Warner und seinem Vater, sowie zu seinen Soldaten. Außerdem natürlich der Einblick in Warners Inneres.

Handlung:
Dieser Teil ist schwer spoilerfrei zu gestalten.
Es beginnt mir Warners Genesung nach dem Schuss von Juliette und die Folgen die dies nach sich zieht. Sein Vater kommt zu ihm. Als er dann Juliettes Notizbuch aus der Zeit in der Anstalt findet steht seine Entscheidung: Er muss sie zurück hohlen.
Doch sein Vater hat ganz andere Pläne.

Fazit:
Dieses kurze Büchlein ist es echt wert gelesen zu werden. Nicht weil es besonders spannend oder neu ist, aber als Shatter-me-Fan ist es doch sehr interessant noch mehr von Warner zu erfahren und das ist hierdurch eindeutig möglich!
So kann ich allen, die die Trilogie schon beendet haben "Zerstöre mich" nur empfehlen und gebe eine

Note 2
gut 

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar über www.bloggerportal.de

Mittwoch

Lockwood & Co.: Die raunende Maske - Jonathan Stroud

Hallihallo am Buß- und Bettag :)

Hier in Bayern haben da die Schüler zum Glück frei !Morgen kommt Mocking Jay 2 raus!!! Aww *-*Aber jetzt geht es um den dritten Teil von Lockwood &. Co!Die raunende Maske habe ich freundlicher Weise von cbj audio über www.bloggerportal.de zum rezensieren erhalten und deshalb geht's jetzt auch los!




Die raunende Maske - Jonathan Stroud

gelesen von Anna Thalbach


2 mp3-CDs Laufzeit 10h 10min (ungekürzt)


ISBN: 978-3-8371-3180-2


€ 19,99 [D]  € 22,50 [A] CHF 28,50 


Verlag




Klappentext:
Die Agenten von Lockwood & Co.: Anthony Lockwood, Lucy und George, führt ihr jüngster Fall mitten ins Zentrum der Geistererscheinungen, die London unerbittlich heimsuchen. Ein traditionsreiches Londoner Kaufh aus scheint Brutstätte des grausigen Phänomens zu sein. Wurde es doch auf den Überresten einer Pestopferruhestätte und über den Ruinen eines mittelalterlichen Kerkers errichtet. Gemeinsam mit Geisterjägern aus anderen Agenturen wagen sich Lockwood und seine Freunde bei Nacht in das Gebäude. Wer hier überleben will, braucht Mut und einen kühlen Kopf. Doch Lucy und ihre neue Kollegin Holly belauern sich eifersüchtig, Lockwood kommt von einem dunklen Geheimnis in seiner Vergangenheit nicht los und die düsteren Warnungen des wispernden Schädels verheißen Fürchterliches.

Aussehen:

Ich bin ja ein großer Fan der Lockwood Cover und dieses hier gefällt mir bis jetzt sogar am besten!
Die Verbindung zum Buch versteht man zwar erst ganz zum Schluss, aber das ist ja nicht schön!
Und außerdem bin ich ein totaler Fan von diesem grün *-*!

Figuren:

Ich finde es ja immer total süß, dass Protagonistin und Erzählerin Lucy sich am Anfang immer vorstellt! Und ich muss sagen sie ist mir einfach sympathisch. Natürlich hart sie ihre Schwächen und ihre Eifersucht in diesem Buch hat am Ende echt genervt, aber ich glaube so ist das bei Mädels in diesem Alter einfach!
George ist und bleibt einfach eine coole Socke und ich glaube im echten Leben könnte er ein echt guter Freund von mir sein. 
Lockwood dagegen würde mich wahrscheinlich ziemlich auf die Palme bringen, aber ich mag es sehr, dass die drei so unterschiedlich sind, doch trotzdem wenn es drauf ankommt ein top Team sind!
Neu in diesem Buch war Holly... tja eigentlich ja ne ganz Süße und so... aber ich bin #teamlucy :D

Handlung:

Anfangs muss ich sagen kam ich wirklich etwas schwer rein. Aber dann, eigentlich schon nach der ersten halben Stunde war es fast durchgängig so spannend, dass ich die Geschichte nicht anhalten konnte und zitternd in meinem Bett lag.
Anfangs haben die drei ein paar kleine Fälle abzuarbeiten, bei denen Lucy immer mehr ihre Fähigkeit mit Geistern sprechen zu können nutzt. Da die drei aber so viel Stress haben stellt Lockwood als Lucy im Kurzurlaub ist Holly ein, die ab da den Haushalt und Papierkram.
Aber er hat die Rechnung eindeutig ohne Lucy gemacht. In ihren Augen bekommt Holly nämlich EINDEUTIG zu viel Aufmerksamkeit von Lockwood.
Als Lucy sich dann auch noch in Lebensgefahr bring, weil sie unbedingt mit einem Geist sprechen wollte und Lockwood sie retten musste herrscht Eiseskälte.
Das wäre ja nicht weiter schlimm, wenn nicht ein ganzes Londoner Viertel von Geistern befallen wäre und noch keiner die Ursache gefunden hat.
Als George dann den Heimsuchungsherd findet, die Behörden ihnen aber nicht helfen wollen machen sich die vier mit wenig Unterstützung auf in das spannendste Arbeitsabenteuer bisher...

Fazit:

Ich habe wirklich noch nie etwas spannenderes gelesen! Stroud hat es wirklich geschafft, dass die Nerven fast durchgängig bis zu zerreißen gespannt waren!
Auch echt cool fand' ich ja immer das, das zwischen Lucy und Lockwood angedeutet wurde... Ich bin ja mal gespannt was da raus kommt...
Das Ende war leider ein unheimlicher Cliffhänger, der hoffentlich NICHT so stehen bleib!

Alles in allem bekommt das Buch eine

Note 1+
sehr sehr gut

Dienstag

Kitty Kathstone - Sandra Öhl

Halli-Hallo-Hallöchen!

Endlich Ferienzeit hier in Bayern! Und endlich hatte ich Zeit Kitty Kathstone zu beenden!

Und los geht's!

Kitty Kathstone - Sandra Öhl

Gebunden, 444 Seiten

ISBN: 978-3950400304

Amazon Verlag

Website



Klappentext:
Sie ist schlagfertig und zieht Schwierigkeiten an, wie das Licht die Motten. Da ist es auch kein Wunder, dass ausgerechnet an Kittys fünfzehnten Geburtstag alles schief läuft. Und als wären es nicht genug Katastrophen für einen Tag (nebst dem spurlosen Verschwinden ihres Vaters), eröffnen ihr ihre zurückhaltende Mutter und die resolute Großmutter das lange totgeschwiegene Familiengeheimnis. (Nichts Neues, denkt Ihr? Naja, seid Euch da mal nicht so sicher.) Kitty findet sich schneller, als ihr lieb ist in einer Welt voller Mythen wieder, bevölkert von Gorgonen, Formwandlern, japanischen Einhörnern, Walküren und anderen unglaublichen Wesen, in der es aber vor allem um eines geht: Gemeinsam mit 14 Guardians und jahrtausendealten Steinen, das Gleichgewicht des Universums zu bewahren. Ein fantastisch-komisches Abenteuer, das einen mit viel Humor, Spannung, Familiensinn, einem Quentchen Philosophie und einer schlagfertigen Protagonistin von Little´s Law über die schwarze Stadt Khara Khoto bis nach Berlin führt. Ach ja, und dann gibt es da noch einen Jungen mit leuchtenden, bernsteinfarbenen Augen und natürlich meine Wenigkeit, die diese unglaubliche Begebenheit erzählt. Ihr ergebener Sir Larry Kehl.

Aussehen:
Also das muss man ihnen lassen! Das Cover ist echt wundervoll! Es passt super zum Buch, fühlt sich auch gut an und ich finde es mal ganz angenehm keinen lästigen Schutzumschlag zu haben.
Und natürlich bin ich ein reißen Fan des Lesebändchens :D

Figuren:
Protagonistin Kitty ist in meinen Augen ein sehr sympathischen Mädchen, nur irgendwie habe ich die Stelle verpasst, an der ihr Alter gesagt wird und das hat mich irgendwie das ganze Buch über gestört. Sie ist spontan und lässt sich nicht alles gefallen! Für meinen Geschmack verliebt sie sich nur etwas schnell :D
Kittys beste Freundin und Streberin Nora is ja auch ne Süße :D Sie ging mir zwar ab und an mit ihrem Gejammer auf den Keks, aber im allgemeinen ist sie eine echt nette Person.
Die Idee von Sir Larry finde ich besonders toll! Ich weiß gar nicht wie ich das beschreiben soll. Larry gibt es nämlich wirklich, er erzählt das Buch, ist aber auch Teil der Geschichte! Sehr interessant und einzigartig und außerdem sehr sympathisch!

Handlung:
Ich muss zugeben ich habe gebraucht um rein zu kommen. Die ersten 100 Seiten war alles cool. Kitty ist ein Problemkind und fliegt ständig von der Schule. Doch dieses Mal ist alles anders und sie muss noch einem erneuten Rausschmiss auf die C.O.G.
Soweit hatte ich alles verstanden. Dann war sie aufeinmal Wächterkatze mit noch 14 anderen Wächtern. Und da habe ich leider angefangen nicht mehr ganz durchzublicken! In meinen Augen wurde hier einfach zu wenig die Lage und die ganze "Welt" erklärt.
Dass dann auch noch auf einmal ihre Großmutter weg war und sie sich mit Nora auf eine unheimliche Reise begibt, auf welcher sie auf Larry und Billard trifft war dann zu viel für mich und ich musste einige Stellen doppelt lesen :D

Fazit:
Es ist wirklich gelungen mal wieder etwas neues auf den Fanatsymarkt zu bringen. Keine Frage! Und auch, dass das Buch erzählt erzählt wir hat mich total begeistert. Und diese Realitätsbezüge waren auch klasse und einzigartig. Jedoch ging mit einiges wichtiges oft zu schnell und uninteressantes hat sich häufig gezogen. Auch die Liebesgeschichte von Kitty und Glade ging in meinen Augen zu schnell und hatte zu wenig Ecken und Kanten. Trotzdem freue ich mich schon auf den nächsten Band und bin gespannt was Kitty dann passiert!

Note 2-
gerade noch gut

Zu guter letzt nochmals vielen Dank am Mr. Bumblebees House und Blogg dein Buch