Dienstag

Kitty Kathstone - Sandra Öhl

Halli-Hallo-Hallöchen!

Endlich Ferienzeit hier in Bayern! Und endlich hatte ich Zeit Kitty Kathstone zu beenden!

Und los geht's!

Kitty Kathstone - Sandra Öhl

Gebunden, 444 Seiten

ISBN: 978-3950400304

Amazon Verlag

Website



Klappentext:
Sie ist schlagfertig und zieht Schwierigkeiten an, wie das Licht die Motten. Da ist es auch kein Wunder, dass ausgerechnet an Kittys fünfzehnten Geburtstag alles schief läuft. Und als wären es nicht genug Katastrophen für einen Tag (nebst dem spurlosen Verschwinden ihres Vaters), eröffnen ihr ihre zurückhaltende Mutter und die resolute Großmutter das lange totgeschwiegene Familiengeheimnis. (Nichts Neues, denkt Ihr? Naja, seid Euch da mal nicht so sicher.) Kitty findet sich schneller, als ihr lieb ist in einer Welt voller Mythen wieder, bevölkert von Gorgonen, Formwandlern, japanischen Einhörnern, Walküren und anderen unglaublichen Wesen, in der es aber vor allem um eines geht: Gemeinsam mit 14 Guardians und jahrtausendealten Steinen, das Gleichgewicht des Universums zu bewahren. Ein fantastisch-komisches Abenteuer, das einen mit viel Humor, Spannung, Familiensinn, einem Quentchen Philosophie und einer schlagfertigen Protagonistin von Little´s Law über die schwarze Stadt Khara Khoto bis nach Berlin führt. Ach ja, und dann gibt es da noch einen Jungen mit leuchtenden, bernsteinfarbenen Augen und natürlich meine Wenigkeit, die diese unglaubliche Begebenheit erzählt. Ihr ergebener Sir Larry Kehl.

Aussehen:
Also das muss man ihnen lassen! Das Cover ist echt wundervoll! Es passt super zum Buch, fühlt sich auch gut an und ich finde es mal ganz angenehm keinen lästigen Schutzumschlag zu haben.
Und natürlich bin ich ein reißen Fan des Lesebändchens :D

Figuren:
Protagonistin Kitty ist in meinen Augen ein sehr sympathischen Mädchen, nur irgendwie habe ich die Stelle verpasst, an der ihr Alter gesagt wird und das hat mich irgendwie das ganze Buch über gestört. Sie ist spontan und lässt sich nicht alles gefallen! Für meinen Geschmack verliebt sie sich nur etwas schnell :D
Kittys beste Freundin und Streberin Nora is ja auch ne Süße :D Sie ging mir zwar ab und an mit ihrem Gejammer auf den Keks, aber im allgemeinen ist sie eine echt nette Person.
Die Idee von Sir Larry finde ich besonders toll! Ich weiß gar nicht wie ich das beschreiben soll. Larry gibt es nämlich wirklich, er erzählt das Buch, ist aber auch Teil der Geschichte! Sehr interessant und einzigartig und außerdem sehr sympathisch!

Handlung:
Ich muss zugeben ich habe gebraucht um rein zu kommen. Die ersten 100 Seiten war alles cool. Kitty ist ein Problemkind und fliegt ständig von der Schule. Doch dieses Mal ist alles anders und sie muss noch einem erneuten Rausschmiss auf die C.O.G.
Soweit hatte ich alles verstanden. Dann war sie aufeinmal Wächterkatze mit noch 14 anderen Wächtern. Und da habe ich leider angefangen nicht mehr ganz durchzublicken! In meinen Augen wurde hier einfach zu wenig die Lage und die ganze "Welt" erklärt.
Dass dann auch noch auf einmal ihre Großmutter weg war und sie sich mit Nora auf eine unheimliche Reise begibt, auf welcher sie auf Larry und Billard trifft war dann zu viel für mich und ich musste einige Stellen doppelt lesen :D

Fazit:
Es ist wirklich gelungen mal wieder etwas neues auf den Fanatsymarkt zu bringen. Keine Frage! Und auch, dass das Buch erzählt erzählt wir hat mich total begeistert. Und diese Realitätsbezüge waren auch klasse und einzigartig. Jedoch ging mit einiges wichtiges oft zu schnell und uninteressantes hat sich häufig gezogen. Auch die Liebesgeschichte von Kitty und Glade ging in meinen Augen zu schnell und hatte zu wenig Ecken und Kanten. Trotzdem freue ich mich schon auf den nächsten Band und bin gespannt was Kitty dann passiert!

Note 2-
gerade noch gut

Zu guter letzt nochmals vielen Dank am Mr. Bumblebees House und Blogg dein Buch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen