Freitag

Emmy & Oliver - Robin Benway

Emmy & Oliver

Robin Benway

Hardcover 384 Seiten

€ 17,95 [D], € 18,50 [A]

ISBN 978-3-7348-5018-9 

Verlag Amazon






Klappentext:

Die Welt dreht sich weiter, auch wenn wir uns wünschen, dass sie stehen bleibt. Oder gerade dann.
Mit sieben sind Emmy und Oliver Freunde. Beste Freunde – für immer. Bis zu dem Tag, als Oliver von seinem eigenen Vater entführt wird.
Zehn Jahre später taucht er plötzlich wieder auf. Und Emmy spürt, dass das Band ihrer Freundschaft nie zerrissen ist. Doch empfindet Oliver das genauso wie sie? Oder sind ihre Herzen wie die Teile zwei- er Puzzles – unmöglich, dass eines jemals zum anderen passt?

Aussehen:

Tja was soll ich da sagen. Ich finde es perfekt. Ich liebe es. Es sieht so schön romantisch aus, alles passt perfekt zusammen und ist harmonisch und obwohl es kein"Titelbild", sondern eher eine "Titelschrift" ist kann man sogar schon einiges von der Geschichte dadurch erahnen. Ich find's toll! 

Worum geht's?

Als Emmy mal wider surfen ist ohne ihren Eltern davon zu erzählen kommt die Nachricht: Oliver. Sie haben Oliver gefunden. Mit Caro und Drew lässt sie alles stehen und liegen und bewaffnet mit den Beatles (ich hab mich in diese Idee der Autorin verliebt! :D einfach selbst lesen!) nähern sie sich Emmys Zuhause. Das Haus, das direkt gegenüber dem von Oliver ist der vor 10 Jahren von seinem eigenen Vater entführt wurde. Doch als Oliver zurück kommt ist er nicht mehr der, der er mit 7 war. Doch er hat immer noch die selben Augen.

Als Emmy ihrem alten besten Freund wieder näherkommt ist das Ganze kein Weiterleben mehr einer alten Freundschaft; es ist ein Neustart. Und wer hätte gedacht, dass er so viel Freude, Tränen und Stunden im Garten mit sich bringt...

Meine Meinung:

Ich mochte Emmy. Ich konnte sie eigentlich immer verstehen. In meinen Augen hat sie sich einfach immer total verständlich Verhalten und Robin Benway hat ein echt nettes Mädchen geschaffen, dass ich auch einfach gerne an meiner Schule hätte. Und eigentlich ging es mir auch mit allen andern Charakteren so. Alle waren wirklich toll ausgearbeitet hatten ihre guten, aber auch schlechte Seiten, wobei diese nicht wie so häufig total überspitzt waren.
Auch wie sich die Beziehung zwischen Oliver und Emmy wieder aufgebaut hat und wie ihrer Vergangenheit da mit rein gespielt hat fand ich toll.
In meinen Augen hat die Autorin es einfach geschafft eine realistische Geschichte wieder zu geben. Auch hatte das Buch in meinen Augen nie eine Durstrecke, oder ein Kapitel, das einfach nur enden soll. (Das sieht man vielleicht auch daran, dass ich es an einem Tag durch hatte!)

Aus diesem Grund kann ich es wirklich nur jedem Empfehlen. Egal ob 12 oder 43. Ich denke diese Geschichte spricht einfach jeden an!

Note 1-
gerade noch sehr gut!

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Magellan Verlag für das Bereitstellen dieses Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen