Samstag

fall with me - J. Lynn

fall with me
J. Lynn
352 Seiten, Taschenbuch
Band 5
ISBN: 978-3-492-30708-6

Auch Fallen fühlt sich an wie Fliegen – zumindest für einen kurzen Augenblick ... Roxy Ark war schon immer unsterblich in Reece Anders verliebt. Als es nach Jahren der Schwärmerei endlich zu einer unvergesslichen Nacht mit dem sonst so anständigen jungen Polizisten kommt, hofft Roxy, dass Reece sie ebenso will wie sie ihn. Will er aber nicht. Mit gebrochenem Herzen versucht Roxy daraufhin, ihm möglichst aus dem Weg zu gehen – bis jemand sie bedroht und Reece der Einzige ist, der ihr noch helfen kann
Wie alle Cover der Reihe gefällt mir auch dieses sehr, da es nunmal einfach passend zur Geschichte gewählt wurde. Ich muss sogar sagen, dass ich es mit am schönsten finde, da es in sich wirklich sehr harmonisch ist. Besonders toll finde ich den leicht transparenten Schriftzug!
Roxy und Reece kennen sich seit der Highschool. Er war der heiße Kerl von nebenan, der zwei Stufen über ihr war und in den sie seit sie 15 Jahre alt war verknallt ist. Doch sie hat ja ihren besten Freund Charlie, der mit ihr durch dick und dünn geht. Doch Charlie ist schwul und das kommt nicht überall so gut an. Es geht sogar soweit, dass sie Charlie zu etwas machen, dass dem Charlie von früher überhaupt nicht mehr ähnlich ist. Roxy weiß nicht mehr weiter und auch Reece ist weit weg von Zuhause, nämlich beim Militär. Doch als er wiederkommt ist nichts mehr wie früher und Reece wird Roxys neuer engster Vertrauter. Bis zu dieser einen Nacht. Die Nacht in der Reece versucht hat alles zu ertränken. Die Nacht in der doch eigentlich nichts passiert ist, die er aber so sehr betreut. Die Nacht die Roxy das Herz bricht.
Es folgt fast ein Jahr der Funkstille, in dem Roxy die komischen Kerle datet und Reece seinen Platz bei der Polizei findet. Doch nun braucht Roxy Reece, denn wer könnte ihr sonst helfen, als es plötzlich in ihrer Wohnung zu spuken scheint und in ihrer Umgebung reihenweise junge Frauen verschwinden.
Ich habe bereits alle sechs erschienenen Teile gelesen und muss sagen die Geschichte von Roxy und Reece hat mich nach der von Cam und Avery am meisten geflashed! Roxy hatte so viele Seiten an sich, die ich nie vermutet hätte. Sowohl was ihre Persönlichkeit, als auch ihre Vergangenheit angeht. Bis jetzt war sie die Protagonistin, mit der ich mich am meisten identifizieren konnte. Und Reece... da will ich gar nicht erst anfangen. Der ist ja so toll. Das einzige was ich zu bemängeln habe ist, dass sich alle Jungs dieser Reihe wirklich stark von der Persönlichkeit her ähneln. 
Aber sie sind trotzdem alle sowas von heiß :D Und Reece erst recht!
Die zwei Hauptprobleme, die neben dem Entstehen der Beziehung von Roxy und Reece thematisiert werden haben mich auch sehr angesprochen (Ich nenne sie jetzt extra nicht. Ich will ja nicht alles spoilern!).
J. Lynns / J. L. Armentrouts Schreibstil war wie immer sehr nah an der Jugendsprache und sehr authentisch. Der einzige Kritikpunkt ist vielleicht, dass sie sehr oft die selben Wörter verwendet, aber ich muss sagen mich stört das nicht so.

Deshalb kann ich das Buch wirklich jedem der die ersten vier Teile schon gelesen hat nur empfehlen (man könnte es aber auch unabhängig lesen!).
Ich gebe 4,5 von 5 Herzen.

Vielen Dank an den Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen