Dienstag

Lady Midnight - Die dunklen Mächte - Cassandra Clare

Die Chroniken der Schattenjäger - Die Chroniken der Dunklen Mächte - Die Chroniken der Schattenjäger

Ich darf euch heute das Hörbuch zu "Lady Midnight - Die Dunklen Mächte" vorstellen, welches ich freundlicher Weise vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe.



Lady Midnight
Die Dunklen Mächte 1
Cassandra Clare gelesen von Simon Jäger

2 mp3-CDs, Laufzeit: 23h 8
€ 19,99 [D]* € 22,50 [A]* | CHF 28,50* 

ISBN: 978-3-8445-2128-3Verlag Amazon

Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt … 
Auch wenn es ganz anders aussieht als die Cover der Chroniken der Unterwelt und die alten der Chroniken der Schattenjäger gefällt es mir sehr gut.Es stellt zwar nicht detailgetreu eine Szene aus dem Buch dar, passt jedoch trotzdem sehr gut und bringt schon sehr viel der Gesamtstimmung des Buches rüber.
Der Dunkle Krieg hat Emma und Julian viel genommen. Die Eltern, die älteren Geschwisten und sogar ihr Haus zerstört. Doch die zwei halten zusammen, schließen schon mit 14 der Parabataibund und ziehen Julians kleine Geschwister auf. Solange die zwei zusammen sind kriegen sie alles hin.
Emma jedoch kann immer noch nicht glauben, dass ihre Eltern von Sebastian Morgenstern ermordet wurden. Als dann in LA Morde passieren, die sehr viel Ähnlichkeit zu denen ihrer Eltern haben will Emma mehr wissen. Auch ein Angebot des Lichten Hofs macht es nicht einfacher diesem Gesetzesverstoß  zu widerstehen. Zusammen mit den Blackthornes stürzt sie sich in ein Abenteuer, das weitaus gefährlicher ist, als es anfangs scheint und das um einiges einfacher wäre, wäre da nicht dieses komische Flattern, wenn Jules sie im Arm hält...
Cassandra Clare ist zusammen mit Sarah J. Maas meine Zerstörerin.
Ich kann nie weinen bei Büchern, aber die beiden, die bringen mich schon mal zum Schluchzen.
Deshalb dachte ich nach "City of heavenly Fire" und "Throne of Glass 3" kann es nicht mehr schlimmer kommen. Tja, falsch gedacht.
Ich habe Julian und Emma einfach so sehr in Herz geschlossen, das ich am Ende des Hörbuches fast Tränen verdrückt hätte und von Schluchzern erfüllte Sprachnachrichten verschickt habe, weil ich alleine nicht damit klar kam. 
Die Geschichte hat mich so bewegt. Die Freundschaft der beiden, die Geschwisterliebe, auch allgemein wie viel Liebe es in diesem Institut gibt. Und ich habe so Angst vorm nächsten Buch.
Ich will keine gebrochenen Herzen und sie werden kommen...

Aber abgesehen davon war dieses Buch, genau wie jedes das ich von Cassie Clare gelesen habe, wirklich super. Gelesen war es auch wundervoll. Jede Person hatte ihre eigene Stimme, es wurde nie langweilig und die 23 Stunden gingen schneller rum als gedacht.
Deshalb gibt es

Das wäre jetzt eigentlich das Ende der Rezension, aber ich habe ein paar Bilder gefunden, die ich einfach teilen möchte. (von deviantart)


Aww ich liebe diese Zeichnungen von Emma und Jules.


Okay links ein Bild von Zweien, die eigentlich recht wenig mit einander zutun haben:
Will und Emma.
Aber ich habe das auf Deviantart gefunden (SPOILER):
"I felt like Emma is going through the same things as Will went through in trying to convince Jules that she doesn't love him to save him, just as Will had to lie to Tessa to keep her safe." 

Rechts einfach nochmals Julian und Emma...

Jane & Miss Tennyson - Emma Mills

Und los geht es mit der Rezension zu einem wundervollen Buch!

Jane & Miss Tennyson
Emma Mills
480 Seiten
(D) 18,99 € (A) 19,60 
ISBN 978-3-551-56025-4

Devon würde eigentlich nichts an ihrem Leben ändern. Sie ist zufrieden damit, heimlich in ihren besten Freund verliebt zu sein und die Zukunft zu ignorieren. Aber das Leben macht nicht mit. Erst zieht ihr Cousin Foster, ein unverbesserlicher Sonderling mit einem überraschenden Talent für Football, bei ihnen ein. Dann taucht der unausstehliche, überhebliche und unerträglich attraktive Ezra auf. Devon hätte nie erwartet, dass Foster der Bruder wird, den sie nie haben wollte; oder dass Ezra ihre Lieblingsschriftstellerin Jane Austen liest, selbst wenn er Stolz und Vorurteil zunächst für die Fortsetzung von Verstand und Gefühl gehalten hat.

Das Buch ist einfach nur traumhaft schön. Ich kann mir eigentlich kein Mädchen vorstellen, dem die Aufmachung NICHT gefällt. Auch toll ist das Lesebändchen.
Etwas störend im Regal ist vielleicht die sehr ungewöhnliche Größe, mich persönlich stört das aber nicht so.
Devon geht in die 12. Klasse und hat es geschafft sich die letzten Jahre vorm Sportunterricht zu drücken, welchen sie jetzt leider nachholen muss. Leider in der Klasse ihres jüngeren Cousins, der seit kurzem bei ihr wohnt und alles andere als normal ist.
Doch das ist nicht ihr größtes Problem, denn eigentlich fragt sie in Jane Austen Bücher verliebe Leseratte nur, was sie nach der Schule machen soll und wie sie es schafft ihren Lebenslauf spannender aussehen zu lassen, als er wirklich ist.

Aber zurück zum Sportunterricht: Dort trifft sie den Highschoolfootball Star Ezra, der wohl auch noch ein Wahlfach brauchte und deshalb auch im Sportkurs der neunten Klasse ist. Doch er ist abweisend zu Devon, ihren komischen Cousin scheint er jedoch zu mögen, ja er entdeckt sogar echtes Football Talent in ihm.

Alles in allem geht es um Freundschaft, Geschwisterliebe, die entsteht und auch ein bisschen um die Liebe.
Das Ganze wunderschön verpackt mit Jane Austen Einflüssen und einer anderen Sicht auf Highschoolfootball.

Mich hat das Buch einfach total begeistert.
Die Liebesgeschichte war dezent und in den Hintergrund gerückt, aber trotzdem wunderschön.
Vor allem das Thema Familie wurde in meinen Augen toll behandelt und Devon war so eine zugängliche Protagonistin, in der glaube ich jeder von uns etwas von sich entdeckt.
Mein liebster Charakter war sogar ihr verrückter Cousin Foster.
Er war so stark, hat sich so viele Gedanken um andere gemacht und hatte vor allem so ein großes Herz.
Die immer stärker werdende Beziehung zwischen den beiden hat mich einfach nur begeistert.
Mein Cousin soll auch mal von seinem Work und Travel Jahr zurückkommen und so nett zu mir sein :D
Naja egal jetzt. Alles in allem bekommt das Buch von mir natürlich


An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an den Königskinder Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!




Freitag

Infernale - Sophie Jordan


INFERNALE
(Hörbuch)
Sophie Jordan

Sprecherin: Friederike Walke
Genre: Dystopie 
Verlag: cbj Audio
Länge: 6 Std 28 Min (6 CDs)
Wirst du als Mörder geboren? 
USA 2021: als Davy positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung zerbricht, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird Sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet - eine Mörderin?
Mal wieder ein richtig schönes Cover in meinen Augen, dass zwar nicht ganz den Angaben des Buchs entspricht, aber sehr gut passt! Also durchaus gelungen.
Davy ist ein richtig sympathisches Mädchen und ein echtes Wunderkind in Sachen Musik.
Jeder liebt sie, doch dann wird bei ihr HTS nachgewiesen.
Alle ihre Freunde, egal wie sehr sie sie einst mochten wenden sich von ihr ab.
Davy kann nicht mehr auf ihre normale Schule gehen und verbringt ab jetzt den Tag mit anderen HTS-Trägern in einer kleinen Zelle mit einem unzumutbaren Lehrer. 
Der Einzige, der es dort erträglich macht ist Shawn.
Doch als wäre das nicht alles schon schlimm genug kommt es zu einem erneuten Übergriff von HTS-Trägern und alle die dieses Gen tragen erwartet ein schlimmes Schicksal...
Toll war besonders die Protagonistin. Ich habe Davy richtig ins Herz geschlossen, vor allem die nach der HTS-Diagnose. Sie war ein wirklich starkes Mädchen, das aber trotzdem Ecken und Kanten hatte.
Auch Shawn war sehr gut beschrieben, zwar etwas klischeehaft, aber gegen ein bisschen Klischee gibt es ja nichts einzuwenden.
Die ganze Geschichte war in meinen Augen ein wundervoller Auftakt und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band. Das hat mich jedoch wirklich überrascht, denn eigentlich habe ich den Dystonien abgeschworen. Naja ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht!
Das Hörbuch selbst war wirklich toll gelesen und auch wenn es eine gekürzte Fassung ist versteht man alles problemlos!
Von mir gibt es

Vielen Dank an cbj audio für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!