Dienstag

Jane & Miss Tennyson - Emma Mills

Und los geht es mit der Rezension zu einem wundervollen Buch!

Jane & Miss Tennyson
Emma Mills
480 Seiten
(D) 18,99 € (A) 19,60 
ISBN 978-3-551-56025-4

Devon würde eigentlich nichts an ihrem Leben ändern. Sie ist zufrieden damit, heimlich in ihren besten Freund verliebt zu sein und die Zukunft zu ignorieren. Aber das Leben macht nicht mit. Erst zieht ihr Cousin Foster, ein unverbesserlicher Sonderling mit einem überraschenden Talent für Football, bei ihnen ein. Dann taucht der unausstehliche, überhebliche und unerträglich attraktive Ezra auf. Devon hätte nie erwartet, dass Foster der Bruder wird, den sie nie haben wollte; oder dass Ezra ihre Lieblingsschriftstellerin Jane Austen liest, selbst wenn er Stolz und Vorurteil zunächst für die Fortsetzung von Verstand und Gefühl gehalten hat.

Das Buch ist einfach nur traumhaft schön. Ich kann mir eigentlich kein Mädchen vorstellen, dem die Aufmachung NICHT gefällt. Auch toll ist das Lesebändchen.
Etwas störend im Regal ist vielleicht die sehr ungewöhnliche Größe, mich persönlich stört das aber nicht so.
Devon geht in die 12. Klasse und hat es geschafft sich die letzten Jahre vorm Sportunterricht zu drücken, welchen sie jetzt leider nachholen muss. Leider in der Klasse ihres jüngeren Cousins, der seit kurzem bei ihr wohnt und alles andere als normal ist.
Doch das ist nicht ihr größtes Problem, denn eigentlich fragt sie in Jane Austen Bücher verliebe Leseratte nur, was sie nach der Schule machen soll und wie sie es schafft ihren Lebenslauf spannender aussehen zu lassen, als er wirklich ist.

Aber zurück zum Sportunterricht: Dort trifft sie den Highschoolfootball Star Ezra, der wohl auch noch ein Wahlfach brauchte und deshalb auch im Sportkurs der neunten Klasse ist. Doch er ist abweisend zu Devon, ihren komischen Cousin scheint er jedoch zu mögen, ja er entdeckt sogar echtes Football Talent in ihm.

Alles in allem geht es um Freundschaft, Geschwisterliebe, die entsteht und auch ein bisschen um die Liebe.
Das Ganze wunderschön verpackt mit Jane Austen Einflüssen und einer anderen Sicht auf Highschoolfootball.

Mich hat das Buch einfach total begeistert.
Die Liebesgeschichte war dezent und in den Hintergrund gerückt, aber trotzdem wunderschön.
Vor allem das Thema Familie wurde in meinen Augen toll behandelt und Devon war so eine zugängliche Protagonistin, in der glaube ich jeder von uns etwas von sich entdeckt.
Mein liebster Charakter war sogar ihr verrückter Cousin Foster.
Er war so stark, hat sich so viele Gedanken um andere gemacht und hatte vor allem so ein großes Herz.
Die immer stärker werdende Beziehung zwischen den beiden hat mich einfach nur begeistert.
Mein Cousin soll auch mal von seinem Work und Travel Jahr zurückkommen und so nett zu mir sein :D
Naja egal jetzt. Alles in allem bekommt das Buch von mir natürlich


An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an den Königskinder Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!




1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Meike,

    eine tolle Rezension. Ich habe Jane & Miss Tennyson selbst erst gelesen und kann dir nur zustimmen: es ist eine wunderschöne Geschichte! Sollte dich meine Meinung interessieren, kannst du sie hier nachlesen. :)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Maike von Kunterbunte Flaschenpost

    AntwortenLöschen