Sonntag

It ends with us - Colleen Hoover


It end with us
Colleen Hoover

Sprache: Englisch
Deutscher Titel: /
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-1501110368
Preis: €8,99 [D]
Sometimes it is the one who loves you who hurts you the most.
Lily hasn’t always had it easy, but that’s never stopped her from working hard for the life she wants. She’s come a long way from the small town in Maine where she grew up—she graduated from college, moved to Boston, and started her own business. So when she feels a spark with a gorgeous neurosurgeon named Ryle Kincaid, everything in Lily’s life suddenly seems almost too good to be true.
Ryle is assertive, stubborn, maybe even a little arrogant. He’s also sensitive, brilliant, and has a total soft spot for Lily. And the way he looks in scrubs certainly doesn’t hurt. Lily can’t get him out of her head. But Ryle’s complete aversion to relationships is disturbing. Even as Lily finds herself becoming the exception to his “no dating” rule, she can’t help but wonder what made him that way in the first place.
As questions about her new relationship overwhelm her, so do thoughts of Atlas Corrigan—her first love and a link to the past she left behind. He was her kindred spirit, her protector. When Atlas suddenly reappears, everything Lily has built with Ryle is threatened. (Quelle: Amazon)
Das Aussehen haut mich jetzt nicht um, gefällt mir aber trotzdem. Titel und Autorin sind klar (auch wenn mir der Name der Autorin vielleicht etwas zu sehr betont ist).
Auch die gebrochene Blume ist sehr passend zum Buch und die Farben wirken toll zusammen.
Protagonistin Lily Bloom ist nach einer nicht gerade einfachen Kindheit nach Boston gezogen und hat trotz erfolgreichen Marketingjobs keinen größeren Wunsch, als einen eigenen Blumenladen zu eröffnen.
Als sie dies auch wirklich in die Tat umsetzt trifft sie auf Allysa, die aus reiner Langeweile bei ihr anfängt zu arbeiten und sich schnell zu ihrer besten Freundin mausert. Doch Allysa hat einen Bruder, der Lily nicht unbekannt ist und für den sie eindeutig zu viel empfindet. Ryle will nämlich nur eines: Kariere als Neurochirurg und da sind Beziehungen nur im Weg. Aber alles kommt anders und er verliebt sich Hals über Kopf in Lily. Nicht könnte besser sein.
Doch dann taucht Atlas wieder auf; Lilys große Jugendliebe. Und das was sie noch immer fühlt bringt alles ins Wanken. 
Wir wissen alle, das Colleen Hoover einen tollen Schreibstil hat und auch bei diesem Buch wird man nicht enttäuscht. Auch das Englisch müsste für jedem im Lesealter dieses Buches machbar sein.

Anders als bei allen anderen Colleen Hoover Büchern, die ich bisher gelesen habe waren mit die Charaktere außer Allysa leider überhaupt nicht sympathisch. Ich kam wirklich einfach nicht besonders mit ihnen aus.
Auch war mir das ganze Buch viel zu abhängig von Zufällen.
Desweiteren konnte michdas Buch an keiner Stelle richtig berühren.
Das Treffen mit Ryder, Allysa, Atlas... ach mit allen!
Der Umgang mit dem zentralen Brennpunktthema dieses Buches war jedoch toll (Ich verrate jetzt mal nicht, was es war).
Ich kann mir jedoch vorstellen, das mir das Buch nicht so gut gefallen hat, da ich mit meinen 17 Jahren vielleicht einfach noch ein bisschen zu jung dafür bin... Habt ihr es schon gelesen?

Naja ich kann jedenfalls leider für diesen Roman nur 3,5 von 5 Herzen vergeben.
Ich hoffe euch hat diese Rezension gefallen und sie war hilfreich.
Bis ganz bald!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen