Freitag

Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums - Sarvenaz Tash


  
Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums

Sarvenaz Tash
Seitenzahl: 304
ISBN: 978-3-7348-5027-1
Preis: €16,95 [D]
Verlag: Magellan
Immer an seiner Seite und doch so unerreichbar wie ein ferner Planet – das ist seine beste Freundin Roxy für Graham. Seit Monaten sucht er einen Weg, ihr seine grenzenlose, epische, unsterbliche Liebe zu gestehen. Bei ihrem gemeinsamen Wochenende auf der New Yorker Comic-Convention will er seine Chance endlich nutzen. Leider kommen ihm immer wieder ein gut aussehender Engländer, seine Schüchternheit und die geheimen Liebesgesetze des Universums in die Quere …
Ich liebe dieses Cover! Mit dem Buch haben zwar Astronauten und Raketen nicht so viel zu tun, aber es ist einfach so wunderschön! Auch ohne Schutzumschlag ist es hübsch, denn es ist nicht einfach einfarbig, sondern voller Herzchen!
Für mich eines der schönsten Cover des Jahres.
Graham will Roxy seit Monaten seine Liebe gestehen und plant genau dies auf der New York Comic Con endlich zu tun, aber es kommt einfach immer etwas dazwischen. Entweder der junge Brite Devin, der an Roxy klebt wie Kaugummi, oder die Tatsache, dass er keine Karten für das mega grandiose Treffen mit ihrem Lieblings-Comicautoren Zinc bekommt. Doch dann lernt Graham durch einen verrückten Zufall Amelia kennen, die ihn zu verstehen schein, erlebt unheimliche Dinge und am Ende weiß sogar der "gottgleiche" Zinc von ihm.

Graham war ein unheimlich sympathischer Protagonist. Den hätte ich auch gerne als guten Freund. Roxy war auch sehr nett, aber ganz konnte ich Grahams Liebe für sie nicht nachvollziehen. Da das Buch aus seiner Sicht geschrieben ist lernt man sie auch durch seine Augen kennen. Bei der CC wird Roxy jedoch echt unsympathisch, da sie Graham einfach komplett für Devin links liegen lässt und so auch als beste Freundin wirklich versagt. Amelia, die Graham zufällig kennenlernt ist dagegen wirklich sympathisch, zuckersüß und setzt sich toll für andere ein. Für mich persönlich kam das Ende der Geschichte sehr unerwartet (ich glaube andere sahen das nicht so), aber ich war positiv überrascht. 0% Standart. Eine tolle Liebesgeschichte, die süß und leicht ist.
Ich gebe volle 5 von 5 Herzen!
An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! 

Kommentare:

  1. Schön, dass es dir gefallen hat. Ich kannte das Buch vorher nicht, aber es hört sich ganz schön an, ich behalte es mal im Blick :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich ja toll an! Ich werde es mir auf jeden Fall anschaffen🙈 Mit dem Cover kann ich dir nur recht geben und auch den Titel finde ich genial😍
    Liebe Grüße,
    Eve

    AntwortenLöschen
  3. Klingt wirklich toll und endlich wieder eine Rezension von dir! *-*

    AntwortenLöschen
  4. Ich stimme dir total zu, Roxy hat Graham als beste Freundin ganz schön vernachlässigt, und Amelia hat sich aufrichtig für ihn interessiert. Trotzdem war das Ende wie du sagst perfekt und endlich mal was anderes!

    Und, ich bleib gleich mal als Leserin hier :)

    Allerliebste Grüße, Sandy von BlackTeaBooks ☕

    AntwortenLöschen