Mittwoch

Gurlstalk in London x Coach

Es ist mein vorletztes Wochenende in London. Bei Cara Delevingn hatte ich gesehen, dass heute ein London ein Gurlstalk organisiert wird, habe mich angemeldet und stehe jetzt um 11:30 in der Schlange vor dem Gebäude. Mit mir mindestens 400 britische Mädels von ca 16 bis 28. Manche tragen ein Gurlstalk T-Shirt, waren also schon öfter dabei. Manche, so wie ich, haben sich in ihr momentan bestes Outfit geworfen und stehen aufgeregt in der Schlange. Werden die Talks gut sein? Wird Cara da sein? Komme ich überhaupt rein? Das und noch viel mehr. Die meisten sind mit Freundinnen da, ich bin aber allein und habe deshalb schon ein bisschen gelesen. Vielleicht treffe ich ja noch jemanden netten. Naja, mal sehen, was der Tag bringt!

12:30
Endlichen werden die Türen geöffnet. Empfangen wird man in einem pinken Raum #instagram. Zur Freude aller und vielleicht für manche der einzige Grund zu kommen, bekommt jeder eine Goodiebag in die Hand gedrückt. Da der Talk von Dazed, sowie Coach gesponsert war gab es die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift, sowie Broschen, Schlüsselanhänger und Parfüm von Coach. Reichlich beschenkt ging es dann weiter in Raum 1. Dort konnte man Gurlstalk Merch kaufen, aber auch die Buchhändlerin Claire de Rouen stellte einige ihrer liebsten Bücher von und für Frauen aus. Richtig cool war auch die Fotoecke des LAW Magazins. Jedes Mädchen, das wollte konnte sich hier ablichten lassen und alle Bilder haben die große #CoachGurls Wand ergeben.

 Weiter ging es vorbei an einer Station, bei der man seinen Jutebeutel besticken konnte hin zur "Schlüsselanhänger-Personalisierungs-Station". Hier konnte jeder seinen bereits oben erwähnten Schlüsselhänger mit Namen, Botschaften oder Emojis versehen lassen. Doch mal ganz ehrlich: Was hat das Ganze bis jetzt mit Gurlstalk zu tun? Irgendwie nicht so viel, doch dazu kommen wir jetzt!

13:50
Weil ich erst alles "kommerzielle" abhacken wollte hatte ich um die Zeit bereits das erste Gespräch mit der Gurlstalk Gründerin und Model Adwoa Aboah verpasst. Als ich aber in Raum drei ankam gab es dort bereits neues Programm. Zwei Frauen und ein Mann trugen zusammen Gedichte rund ums Frau sein und die Frau-Mann-Beziehung vor. Von extrem derber Sprache bis zu sehr lyrisch war alles dabei und ich glaube fast jeder im Raum konnte sich mit dem ein oder anderen Vers identifizieren.
Trotzdem war das für mich nach einiger Zeit nicht mehr ganz so fesselnd und ich habe mich auf zum interaktiven Talk mit Dr. Lauren Hazzouri  gemacht. Und ich kann nur eines sagen: Diese Frau war der Hammer. Ihren ganzen Talk kann man am besten mit einem Mantra zusammenfassen, das sie allen Teilnehmern ans Herz gelegt Hat:
Fuck norm. 
I am not crazy. 
I am human.
I am not a problem.
 I am the solution .
Also: Sei der Mensch, der du seien willst, denke nicht daran was andere denken könnten und denke niemals, dass "Es" an der liegt.

15:30
Ein sehr interessanter Vortrag folgte darauf. Die Ärztin Kathryn Able hat nämlich alles Anwesenden mehr über "Mental Health Problems" bei Frauen berichtet und warum sie in manchen Bereichen eindeutig mehr anfällig sind und was die Ursachen sind. Es war wirklich erschrecken, welche Auswirkungen die dann verschriebenen Anti-Depressiva haben können und ich kann nur ihre Empfehlung weiter geben: Anti-Depressiva helfen, aber in den meisten Fällen könne  auch andere Methoden, die mit einem kompetenten Arzt ausgearbeitet werden helfen und haben nicht extreme Nebenwirkungen! Wenn ihr also betroffen seid sprecht mit eurem Arzt!

Dann gab es erstmal etwas zwischen die Zähne. Das Event hat freundlicher Weise super leckeres und gesundes Essen gratis zur Verfügung gestellt, was uns alle positiv überrascht hat.

17:00
Abgerundet wurde der Tag durch eine Panel-Diskussion zum Thema Sexualität mit der Gründerin von Gurlstalk und vielen weiteren Gästen, wie zum Beispiel einer Domina! Es war wirklich faszinierend wie offen die Sprecher, aber auch das ganze Publikum waren. Ja es wurde über alles geredet. Von Diskriminierung am Arbeitsplatz bis zu Pornos. Doch was für mich am Ende am wichtigsten war:
Never be ashamed!
Macht einfach das, was ihr wollt und schämt euch niemals dafür!
Ich hoffe euch hat dieser etwas andere Post gefallen. Ich wollte einfach mit euch teilen welche tollen Dinge ich an nur einem Tag gelernt habe und wie begeistert ich von einem völlig kostenlosen, aber perfekt organisierten Event war. Sollte Gurlstalk also mal in eure Nähe kommen, nichts wie hin!

Bis ganz bald.

Kommentare:

  1. Hallöchen, das klingt ja nach einem tollen Tag��. Mir hat der Beitrag total gut gefallen����

    AntwortenLöschen
  2. Das Design ist ja mal so wunderschön Meike und klingt nach einem unglaublich tollem Event :)

    AntwortenLöschen